Metanavigation / Stadtporträt deu
Freitag, 22.09.2017 16°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Bäume des Jahres im Drägerpark erzählen ihre Geschichten
170666L 2017-09-06


Hansestadt Lübeck präsentiert anlässlich des 13. Hanse-Baumforums neue Audio –App

Am morgigen Donnerstag, 7. September 2017, findet bereits zum 13. Mal das Hanse-Baumforum in den Lübecker Media Docks statt. Anlässlich dieser Informationsveranstaltung für angemeldete Teilnehmer hat der Bereich Stadtgrün und Verkehr der Hansestadt Lübeck am heutigen Mittwoch, 6. September 2017, im Rahmen eines Pressetermins die neue Audio-App „Baumgeschichten“ im Drägerpark vorgestellt.

Von der Eiche bis zur Ulme, von der Linde bis zum Wilden Apfelbaum: All diese Bäume haben ihre Besonderheiten. Nicht zuletzt deshalb sind sie in den vergangenen Jahren einmal zum „Baum des Jahres“ gekürt worden. Über ihr Aussehen, ihre Blätter oder ihren Wuchs kann man in jedem botanischen Lexikon etwas nachlesen. Was würden diese Bäume aber wohl über sich selbst erzählen, wenn sie sprechen könnten?

Das haben sich die Mitarbeiter des Bereichs Stadtgrün und Verkehr auch gefragt und zusammen mit den Firmen „Kommunikation.Konzept“ aus Münster und „Liebmann Feine Grafik“ aus der Hansestadt Lübeck die App „Baumgeschichten – Mit dem Smartphone der Natur auf der Spur“ ins Leben gerufen.

„Zur Entwicklung dieser App haben wir uns in die Rolle unserer grünen Mitbewohner versetzt und für den Drägerpark die Audio-App ‚Baumgeschichten‘ entwickelt“, so Michaela Maurer, Flächenmanagement, Bereich Stadtgrün und Verkehr. Jenseits der botanischen Fakten erzählen sie in kleinen Geschichten zum Anhören etwas über ihr Leben, wie etwa besondere Qualitäten und Eigenschaften, ihre Rolle in der Natur- und Kulturgeschichte, ihre Heilkräfte oder ihre mythologische Bedeutung.

„Das 13. Hansebaumforum, bei dem es um die neuesten Erkenntnisse und Innovationen rund um die Stadtbäume geht, ist ein toller Anlass, um auf diese besonderen Bäume in der Hansestadt Lübeck aufmerksam zu machen. In dieser App kommen alle Bäume, die seit 1989 einmal ‚Baum des Jahres‘ waren, nun selbst zu Wort“, freut sich Björn Peters, flächenübergreifende Bewirtschaftung, Bereich Stadtgrün und Verkehr.

„Wir sind gespannt wie die Fachwelt auf die ersten sprechenden Bäume reagieren wird und werden das morgen beim Hansebaumforum genau beobachten“ sagen die Mitveranstalter Anke Reuter von der Datenbankgesellschaft mbH und Michael Hartmann von der Bollmann Baumpflege GmbH übereinstimmend mit Professor Dr. Dr. Manfred Forstreuter von der TU Berlin.

Die App funktioniert auf Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen „Android“ und „IOS“. Die künftigen Nutzer finden diese kostenlos im App Store. Nach erfolgreicher Installation muss Bluetooth aktiviert werden und der Spaziergang durch den Drägerpark kann beginnen. Die Bäume, die etwas zu erzählen haben, sind mit kleinen Hinweistafeln gekennzeichnet. Hält der Nutzer sich in der Nähe eines solchen Baumes auf, wird er über eine Nachricht dazu eingeladen, seine Geschichte über einen Audiotext anzuhören. Sobald die App geschlossen ist, wird keine Nachricht mehr versendet.

Informationen zum Hanse-Baumforum:

Bausenatorin Joanna Glogau eröffnet die Informationsveranstaltung in den Media Docks am 7. September 2017. Das Hanse-Baumforum richtet sich an alle, die mit der Planung und Pflanzung, Erfassung, Pflege und Kontrolle von Bäumen betraut sind. Auch in diesem Jahr sollen wieder neueste Erkenntnisse zum Thema Baum im Mittelpunkt stehen und der Tag zum Austausch von Informationen und Erfahrungen genutzt werden. In der angeschlossenen Ausstellung können sich die angemeldeten Teilnehmer über neue Produkte und Dienstleistungen informieren. Ein Höhepunkt auf der Tagesordnung ist die Präsentation eines neuen imposanten Fällkrans, mit einem Gewicht von rund 40 Tonnen.

Neben der Vorstellung der kommunalen Baumverwaltung der Hamburger Friedhöfe sind die Erhaltung der Pflanzengesundheit, Schädlinge im Stadtgrün, Stadtbäume im Klimawandel, die Standsicherheit von Bäumen im Sturm und der Einsatz neuer Medien zur Kontrolle und Bewirtschaftung urbaner Bäume Thema und Beleg, dass der Bereich Stadtgrün und Verkehr mit seinen Partnern, der Datenbankgesellschaft mbH und der Baumpflege Bollmann GmbH, wieder ein fachlich interessantes Programm für alle Bauminteressierten zusammengestellt hat.+++


Zurück zur Übersicht