Metanavigation / Stadtporträt deu
Dienstag, 25.07.2017 18°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Fünf Jahre „Willkommen im Leben-willkommen in Lübeck“
170520L 2017-07-04


Hansestadt Lübeck zieht Bilanz bezüglich Willkommensbesuche für Neugeborene

Willkommen im Leben – willkommen in Lübeck!“: Unter dieser Überschrift startete am 20. Juni 2012 das Projekt Willkommensbesuche für Neugeborene in der Hansestadt Lübeck.

Kathrin Weiher, Kinder- und Jugendsenatorin der Hansestadt Lübeck, blickte am heutigen Dienstag, 4. Juli 2017, im Rahmen einer Pressekonferenz, auf über 5.000 Besuche in den vergangenen fünf Jahren zurück. „Unser Ziel ist, dass alle Lübecker Familien in ihrer neuen Lebenssituation mit wichtigen und notwendigen Informationen versorgt werden“ erläutert Senatorin Weiher. „Diese reichen von einem Elternordner mit vielen Hinweisen bis hin zu den Programmen der Familienzentren und Informationen über Kinderbetreuungsmöglichkeiten“ ergänzt Christiane Prüßmann vom Verbund Willkommensbesuche, der die Besuche im Auftrag der Hansestadt Lübeck organisiert.

Kathrin Weiher: „Derzeit werden knapp zwei Drittel aller Eltern von neugeborenen Lübecker Kindern erreicht. Das ist für ein freiwilliges Beratungs- und Informationsangebot bereits eine gute Quote, dennoch ist mein Ziel, noch mehr Eltern mit einem Willkommensbesuch zu erreichen. Wir werden von der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck unterstützt. Das ermöglicht uns den Familien ein kleines Buchgeschenk mitzugeben.“

Durchgeführt werden die Besuche von speziell geschulten Hebammen. „In unserem Verbund sind rund 50 Hebammen organsiert, die die Besuche durchführen“, erläutert Prüßmann. „Es kommt regelmäßig vor, dass die Hebamme, die die Familie in der Geburtsvor- und -nachbereitung begleitet hat und natürlich auch bei der Geburt selbst, auch diejenige ist, die den Willkommensbesuch durchführt.“ Die Hebammen-Schulungen umfassen eine Basisqualifikation sowie regelmäßige Auffrischungen. „Damit stellen wir sicher, dass die Hebammen immer auch im Bild sind – beispielsweise die aktuellen Angebote der Familienzentren kennen.“ Die Hebammen erhalten über den Verbund für jeden Willkommensbesuch ein Honorar von der Hansestadt Lübeck.

Der Verbund Willkommensbesuche ist ein Zusammenschluss der Berufsausbildungs- und Qualifizierungsagentur (BQL) und der Vorwerker Diakonie. Im Auftrag der Hansestadt Lübeck ist der Verbund für die Organisation der Willkommensbesuche zuständig.

Familien, die mehr wissen möchten oder einen Willkommensbesuch vereinbaren wollen, wenden sich dazu entweder direkt an die Hebamme, die die Familie durch Schwangerschaft und Geburt begleitet hat, oder an den Verbund Willkommensbesuche in der Dr. Julius-Leber Straße 26-30, 23552 Lübeck, Telefon: (0451) 4002- 57842.+++


Zurück zur Übersicht