Metanavigation / Stadtporträt deu
Samstag, 25.03.2017 11°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Lübeck schaltet zur Earth Hour das Licht aus
170204L 2017-03-17


Umweltsenator Ludger Hinsen ruft zum Mitmachen am 25. März 2017 auf

Am 25. März 2017 gehen von 20.30 Uhr bis 21. 30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der vom WWF iniierten Aktion werden unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten und viele tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Die Hansestadt Lübeck beteiligt sich in diesem Jahr zum sechsten Mal an der Earth Hour und wird eine Stunde lang die Beleuchtung von Aegidienkirche, Buddenbrookhaus, Burgtor, Dom, Heiligen-Geist-Hospital, Holstentor, Jakobikirche, Kanzleigebäude, Rathaus, Katharinenkirche, Marienkirche, Museumshafen, Petrikirche und Alter Leuchtturm Travemünde abschalten. Schon jetzt kündigten auch Lübecker Unternehmen, wie die Entsorgungsbetriebe Lübeck, die Stadtwerke Lübeck und die Musik- und Kongresshalle, ihre Beteiligung und Unterstützung an der weltweiten Aktion an.

Umweltsenator Ludger Hinsen bittet alle Bürgerinnen und Bürger, sich ebenfalls zu beteiligen: „Jedes Jahr werden es mehr Menschen und Unternehmen, die sich ums Klima sorgen und vorangehen. Bei der Earth Hour kann jeder mitmachen. Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Bewegung!“

Wer mitmachen möchte, findet unter www.wwf.de/earthhour">http://www.wwf.de/earthhour">www.wwf.de/earthhour neben Neuigkeiten rund um das Event auch Tipps für die eigene Earth Hour.

Zum Hintergrund:

Die WWF Earth Hour findet in diesem Jahr weltweit zum elften Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich über die gesamte Welt aus. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 170 Ländern begangen. Weltweit nehmen rund 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 241 im vergangenen Jahr.

Für weitergehende Informationen können sich Interessierte bei der Klimaschutzleitstelle infomrieren. Kontakt: Andreas Fey, Telefon: (0451) 122-3950 oder Andrea Witt, Telefon: (0451) 122-3930. Darüber hinaus informiert die Themenseite: http://www.unv.luebeck.de/Klimaschutz">http://www.unv.luebeck.de/Klimaschutz">http://www.unv.luebeck.de/Klimaschutz . +++


Zurück zur Übersicht